1. JGA
  2. >
  3. Paris

Junggesellinnenabschied in Paris


Ach, Paris! Bei dieser Schönheit bedarf es keiner großen Worte, denn die Stadt und ihr einmaliger Charme sprechen für sich. Die Hauptstadt Frankreichs, der Mode, der Eleganz und der Liebe ist von jeher ein wunderbares Reiseziel für einen wunderbaren Junggesellinnenabschied.

Abgesehen von der Tatsache, dass Paris eine der meistbesuchten Hauptstädte der Welt ist, ist die Stadt einfach noch so viel mehr als nur ein Touristenmagnet. Zwischen Crêpe Sucré und Technoclubs, Irish Pubs und Fondue-Restaurants, zwischen Eiffelturm und Trocadéro - die Stadt gehört euch und eurem Junggesellinnenabschied. Lasst den französisch-internationalen Flair auf euch wirken und verbringt einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied!

Die Franzosen können noch wesentlich mehr als Macarons und Baguette, denn vor allem Junggesellinnenabschiede können hervorragend von den unzähligen Möglichkeiten in der Stadt der Lichter profitieren. Hier kommt wirklich Jede auf ihre Kosten!

Nachteulen und Sportskanonen, Couchpotatoes und Sprungfedern - das hier ist eure Stadt! Ihr könnt die gesamte Stadt zu Fuß erkunden, unentdeckte Hügel erklimmen oder den Fahrstuhl am Eiffelturm skippen, um euer Schrittpensum zu erfüllen und die schönste Aussicht der Stadt zu genießen. Macht es euch am Fuße der Sacré Coeur bequem oder schlendert an den bekanntesten Gemälden der Welt vorbei, Paris hat so vieles zu bieten, dass ihr noch vor Abfahrt euren nächsten Trip werdet planen wollen!


Für euren Junggesellinnenabschied in Paris werdet ihr euch durch ein umfassendes Angebot wälzen müssen, denn die Wälder an und um Paris, die Parks mitten in der Stadt und die Häuserschluchten des Westens haben so einiges zu bieten, um euch auf Trab zu halten!

Wer einen Junggesellinnenabschied in Paris plant, den erwarten verschiedene Tanzkurse, ein außergewöhnliches Brunch Bike und wunderschönste Fotokulissen. Ob vor dem Eiffelturm, dem Grand Palais oder vor den Stufen der Sacré Coeur - in Paris werden eure Augen sich nicht an den vielen Sehenswürdigkeiten satt sehen können, das können wir euch versprechen!

Die besten Gegenden für eine ausgiebige Partynacht:

Bercy, in der Nähe des Gare d'Austerlitz: Hier findet ihr nicht nur einen, sondern mehrere, berühmte Clubs, die euch mit euren liebsten Dancefloor-Hits zu beschallen wissen. Die meisten findet ihr im Cité de la Mode et du Design, dazu gehören zum Beispiel das Café Oz, das Wunderlust, Communion oder Garage.

Bastille & Oberkampf: Wenn ihr mehr auf Bar Hopping und geführte Bar Touren aus seid, dann sind die Gegenden um Bastille oder Oberkampf genau euer Ding. Die Straßen um den Platz der Bastille und die Rue Oberkampf sind voll mit Bars, Cafés und den coolsten Kneipen, mit Crepe-Ständen und Kebab-Läden (darunter gleich zwei Berliner Dönerladen: Sürpriz und Gemüse - Berliner Kebab). Dazwischen findet ihr unter anderem auch das Espit Chupitos, ein Bar mit einer erschlagend großen Auswahl an Shots, welche ihr nur anhand des Namens wählen könnt, aber keine Inhaltsstoffe als Anhaltspunkt bekommt! Das ist noch nicht alles, denn sie kosten auch nur unschlagbare 3€!

Pigalle: Abgesehen davon, dass Pigalle quasi zu Fuße der Sacré Coeur liegt, beherbergt die Ecke außerdem das legendäre Moulin Rouge. Das pulsierende Herz des Nordens hat einige Bars und Clubs für euch in petto, vor allem das verrückte La Machine du Moulin Rouge, ein mehrstöckiges Irrenhaus voll guter Musik!


Keine Angst, ihr müsst nicht zwangsläufig die Halbmarathon-Marke knacken, um einen hervorragenden Junggesellinnenabschied in Paris zu verbringen. Tatsächlich bietet die Stadt gar keine so große Fläche an, dass ihr an einem Tag zwangsläufig so weit laufen MÜSST. 

Im Gegensatz zu unserer eigenen Hauptstadt Berlin, kann man sich in Paris aber aussuchen, eine solche Distanz hinzulegen, denn hier könnt ihr bequem von Arrondissement zu Arrondissement schlendern und jede noch so kleine Gasse erkunden. Das Gute an Paris ist nämlich, dass ihr nicht unbedingt auf die Metro angewiesen seid, wenn ihr mit gutem Wetter und gesunden Beinen unterwegs seid!

Bei gutem Wetter laden wir euch auf jeden Fall herzlich, einmal die Seine hoch und runter zu laufen und vom Eiffelturm, dem Musée de l'Armée, dem Musée d'Orsay, dem Jardin des Tuileries, dem Louvre, dem Hôtel de Ville (Rathaus) und der Notre Dame bis zum Gare d'Austerlitz und dem Jardin des Plantes alles mitzunehmen. Die senkrechte Tour durch die Tour könnte euch aus Montmartre durch Belleville bis runter nach Bercy und Montparnasse in die Rue Mouffetard zu den besten Creperien der Stadt führen.

Solltet ihr doch lieber auf das Metrosystem zurückgreifen wollen, so solltet ihr euch im Vorfeld über die verschiedenen Angebote und das für euch passende Ticket informieren, denn steht man einmal am Schalter, kann vor allem die Sprachbarriere schnell überfordernd wirken. Hierfür sind Blogs oder auch die offizielle Seite der RATP, dem Verkehrsanbieter in Paris, sehr hilfreich.

Solltet ihr länger als ein paar Tage einplanen, bleibt ihr innerhalb einer kalendarischen Woche und fliegt auch noch beide Touren, dann empfehlen wir euch, einen Navigo Découverte in Betracht zu ziehen. Diese könnt ihr euch gegen ein Pfand ausstellen lassen, benötigt nur ein Passfoto eurer Person und könnt dann für 20€/Woche durch die 5 Verkehrszonen von Paris und dem "Bundesland" Ile-de-France fahren. Anders als bei anderen, günstigeren Tickets, bietet der Navigo so nämlich auch die Möglichkeit, die Flughäfen anzufahren. Ein einzelner Flughafentransfer schlägt nämlich ansonsten bereits mit 10€ zu Buche!


Das Team von Crazy-Junggesellinnenabschied verbindet eine ganz besondere Geschichte mit der Stadt Paris, denn hier wurde unser Mutterkonzern Crazy Voyages gegründet und die großen Büros stehen ebenso in der Hauptstadt Frankreichs. Hier in Paris haben wir unsere Lieblingsrestaurants, -museen und -clubs (und natürlich Lieblingskollegen, ist ja ganz klar) und wir kehren immer wieder gerne und regelmäßig in die Stadt der Liebe zurück.

Aus dem Grunde liegt uns ein Junggesellinnenabschied in Paris eben auch am Herzen - wir kennen die Stadt wie unsere Westentasche und wollen euch die schönsten Seiten zeigen und euch mit unserer Liebe anstecken! Hierfür ist uns nichts zu schade. Wir holen euch gerne direkt am Flughafen ab, bringen euch mit einem Flughafentransfer bis vor die Türen eurer Unterkunft und kümmern uns um alles, damit euer Junggesellinnenabschied in Paris reibungslos abläuft und ihr mit einem Kopf voll wunderbarer Erinnerungen zurückkehrt. 

Euer erstes Angebot ist sowohl kostenlos als auch unverbindlich, also tobt euch doch einfach mal aus und lasst euch von eurem Berater ein Angebot erstellen, das euch umhauen wird.


Man mag es kaum glauben, aber obwohl Paris einige Hundert Kilometer westlich von Berlin liegt, so dauert eine Zugfahrt dorthin lediglich 8 Stunden. Nach einem einzigen Umstieg sitzt man schon in den (wesentlich bequemeren) Sesseln des TGV oder des Thalys und fährt in Windeseile in Richtung Junggesellinnenabschied in Paris. 

Aus Köln seid ihr innerhalb von unschlagbaren 4 Stunden in der Nachbarhauptstadt und könnt so bereits Freitagmorgen in euren Junggesellinnenabschied in Paris starten, ohne Zeit am Flughafen, beim Check-In oder ähnlichem verlieren. Außerdem könnt ihr im Zug wesentlich mehr Käse und überhaupt Wein und Macarons zurück nach Deutschland schmuggeln und euch auch die Tage nach eurem Junggesellinnenabschied noch ein wenig französischen Charme in die Wohnung holen.

In einem Taxi würden wir euch die Anfahrt eher weniger empfehlen, auch wenn euer liebster Felix de Luxe-Song es euch doch so lange schmackhaft machen wollte. Die Kosten hierfür knacken vermutlich die 800€ und das wollen wir euch nun wirklich nicht antun. Daher empfehlen wir euch eher, rechtzeitig nach Flug- oder Zugtickets zu schauen und das für euch passende Angebot zu finden. Auch in Last-Minute-Momenten findet man immer mal wieder tolle Schnäppchen für ein Wochenende nach Paris, die Preise für Unterkünfte sind dann allerdings nicht mehr so gnädig mit euch.


Ein Junggesellinnenabschied organisiert sich leider nicht von Jetzt auf Gleich und eventuell sind nicht immer alle Mitfahrerinnen direkt mit dem ersten Vorschlag zufrieden. Wenn ihr also noch nicht sicher sein solltet, ob es für euren Junggesellinnenabschied in Frankreich genügend Mitstreiterinnen gibt, dann könnt ihr euch hier bei unseren anderen Reisezielen umschauen und inspirieren lassen: Amsterdam, Barcelona, Bratislava, Budapest, Wien

Mein JGA


Angebote einholen
1
Tag #1
Ohne Transfer
Ohne Unterkunft
2
Tag #2
Ohne Unterkunft
3
Tag #3
Ohne Transfer
Angebote einholen